logo

Partnerschafts- und Eheverträge

Hier gilt das altbekannte Sprichwort Vorsicht ist besser als Nachsicht. Es ist von großem Vorteil in den sogenannten „guten Zeiten“ Ihren Anwalt schon als ersten Ansprechpartner mit an Bord zu haben. Im Speziellen dann, wenn es darum geht Vorsorge in Form eines Ehe- bzw. Partnerschaftsvertrages zu betreiben. Denn er weiß am besten über welche Details in den oftmals darauf folgenden schlechten Zeiten vor Gericht gestritten wird.

Gibt es ein bestehendes Unternehmen oder Unternehmensbeteiligungen der zukünftigen Ehepartner ist es empfehlenswert, die Aufteilung ehelicher Ersparnisse und des ehelichen Gebrauchsvermögens im Falle einer Scheidung vorweg zu regeln. So kann z.B. die Aufteilung ehelicher Ersparnisse ganz ausgeschlossen werden oder vorgesehen werden, dass Unternehmensbeteiligungen oder eheliche Ersparnisse, die in das Unternehmen eingebracht wurden, von der Aufteilung ausgenommen bleiben.

Hier ist unser vorhandenes Know-How aus den notwendigen und ergänzenden Rechtsgebieten ein unschlagbarer Vorteil in der Beratung und Vertretung.