Allgemein, Scheidung

(GEWINN 1/20) Späte Scheidung

Artikel im Gewinn: Späte Scheidung

Fragen zum Thema “Späte Scheidung” beantwortet Rechtsanwältin Susanna Perl in der Ausgabe 1/20 des GEWINN, wie z. Bsp. ob es einen finanziellen Ausgleich dafür gibt, dass die Frau bei den Kindern zu Hause blieb und ihr nun Pensionszeiten fehlen. Hier ein kurzer Auszug dazu aus dem Artikel im GEWINN:

„Was das heimische Recht leider nicht bietet, aber zusehends meist von Frauen nachgefragt wird, die lange Jahre wegen der Kinder nicht oder nur Teilzeit gearbeitet haben, ist ein finanzieller Ausgleich dafür, dass sie auf Beitragsjahre für die Pensionsversicherung verzichtet haben“, schildert Perl. Zwar sieht das Sozialversicherungsrecht eine Möglichkeit auf (freiwilliges!) Pensionssplitting vor, dieses wird allerdings nur selten genutzt – und schon gar nicht bei Paaren, die sich in Trennung befinden.

Den ganzen Artikel nachlesen können Sie hier: Ausgabe 1/2020 des GEWINN

Veröffentlicht von GÄRNER I PERL

Die Anwälte Dr. Clemens Gärner und Mag. Susanna Perl sind die Spezialisten, wenn es zu Rechtsfragen im Bereich Trennung und Scheidung, Obsorge und Kindeswohl, Partnerschafts- und Eheverträge, Unterhalt und Vermögensaufteilung sowie Trennungs- und Scheidungsvorsorge kommt. Die bewährte Mann-Frau-Perspektive, die die Kanzlei Gärner und Perl auszeichnet, macht es zudem möglich fachliches Know-How mit notwendigem Fingerspitzengefühl zu kombinieren und so maßgeschneidert auf die individuellen Bedürfnisse der Klienten eingehen zu können. Durch ihre Zusatzkompetenzen im Immobilien-, Arbeits- und Gesellschaftsrecht sind Gärner und Perl bei Scheidungen im wirtschaftlichen Bereich ebenfalls die erste Adresse.